BERLIN (dpa-AFX) – Wirtschaft, Handwerk, Bauern und Landkreise verlangen mehr Tempo beim Ausbau des schnellen Internets auf dem Land. Die Bundesregierung solle einen Masterplan vorlegen, wie noch vor 2025 eine flächendeckende Gigabit-Versorgung für Festnetz und Mobilfunk geschaffen werde. Dafür müsse auch die Förderung fokussiert werden, heißt es in einer der Deutschen Presse-Agentur vorliegenden Erklärung des Deutschen Industrie- und Handelskammertags, des Zentralverbands des Handwerks, des Bauernverbands und des Landkreistags. Glasfaseranschlüsse und lückenloser Mobilfunk seien wichtig, um die Attraktivität ländlicher Räume sicherzustellen und Abwanderungstendenzen zu stoppen.

Union und SPD haben im Koalitionsvertrag vereinbart, bis 2025 einen flächendeckenden Ausbau mit Gigabit-Netzen zu erreichen. Neben der Förderung bauen Telekom-Anbieter die Breitbandversorgung mit eigenen Investitionen aus. Auswirkungen könnte auch die geplante Übernahme des Kabelnetzbetreibers Unitymedia durch Vodafone haben./sam/DP/zb