BERLIN (dpa-AFX) – Wirtschaftsverbände erhoffen sich beim Ministertreffen der Welthandelsorganisation (WTO) in der kommenden Woche in Argentinien den Abbau von Handelshemmnissen im weltweiten Online-Handel. "Es gilt jetzt, die großen Potenziale des Internethandels zu heben", sagte Oliver Wieck, Generalsekretär der Internationalen Handelskammer (ICC) Deutschland, der Deutschen Presse-Agentur. "Die WTO-Ministerkonferenz könnte dafür die Tür öffnen."

Handelserleichterungen hätten auch Auswirkungen für Kunden: "Verbraucher könnten leichter Waren aus anderen Ländern bestellen, es gäbe bei einer Online-Bestellung einen globalen Standard, was beispielsweise den Datenschutz und die Verwendung der Daten betrifft." Außerdem würden Orders über das Internet schneller abgewickelt werden.

In Buenos Aires findet vom 10. bis 13. Dezember eine Ministerkonferenz der Welthandelsorganisation statt, zu den wichtigsten Themen gehört der elektronische Handel./hoe/DP/zb