WASHINGTON (dpa-AFX) – In den USA sind die Verkäufe neuer Häuser im Oktober überraschend und deutlich gestiegen. Im Vergleich zum Vormonat seien sie um 6,2 Prozent geklettert, teilte das Handelsministerium am Montag mit. Volkswirte hatten hingegen einen Rückgang um 6,1 Prozent erwartet.

Auf das Jahr hochgerechnet stiegen die Hausverkäufe um 40 000 auf 685 000. Dies ist der höchste Wert seit Oktober 2007. Erwartet wurden 627 000.

Allerdings wurde der prozentuale Anstieg im Vormonat nach unten revidiert. Die Verkäufe haben im September um 14,2 Prozent zugelegt, nachdem in der Erstschätzung ein Anstieg von 18,9 Prozent ermittelt worden war.

Die Erholung im Süden der USA setzte sich im Oktober fort. Die Wirbelstürme "Harvey" und "Irma" hatten dort für Zerstörung gesorgt./jsl/bgf/nas