WASHINGTON (dpa-AFX) – In den Vereinigten Staaten ist das Volumen der Verbraucherkredite im April schwächer gestiegen als von Experten erwartet. Im Vergleich zum Vormonat habe die Kreditvergabe um 9,26 Milliarden US-Dollar zugelegt, teilte die US-Notenbank Fed am Donnerstag in Washington mit.

Volkswirte hatten im Mittel mit einem Anstieg um 14,0 Milliarden Dollar gerechnet. Im Vormonat war das Kreditvolumen um revidierte 12,28 (zuvor 11,62) Milliarden Dollar gestiegen./jkr/jha/bek