WASHINGTON (dpa-AFX) – In den Vereinigten Staaten ist das Volumen der Verbraucherkredite im Juni weniger deutlich gestiegen als von Experten erwartet worden war. Im Vergleich zum Vormonat sei die Kreditvergabe um 10,2 Milliarden US-Dollar geklettert, teilte die US-Notenbank Fed am Dienstag in Washington mit. Volkswirte hatten im Mittel mit einem Anstieg um 15,0 Milliarden Dollar gerechnet. Im Vormonat war das Kreditvolumen um revidierte 24,3 Milliarden Dollar gestiegen./bgf/he