WASHINGTON (dpa-AFX) – Die US-Wirtschaft hat im April deutlich mehr Arbeitsplätze geschaffen als erwartet. Außerhalb der Landwirtschaft seien 263 000 Stellen neu entstanden, teilte das Arbeitsministerium am Freitag in Washington mit. Analysten hatten im Mittel mit 190 000 neuen Jobs gerechnet. Die Zahlen für März und Februar wurden zudem nachträglich nach oben korrigiert. Demnach sind in den beiden Monaten insgesamt 16 000 Stellen mehr entstanden als bisher ermittelt./jsl/bgf/mis