TTIP ist vorerst ad acta gelegt, Apple bringt neue Modelle auf den Markt und Amazon macht Spotify Konkurrenz

Ist TTIP Geschichte?

Vor dem Hintergrund der amerikanischen Präsidentschaftswahl und dessen Ausgang gab die Europäische Union bekannt, die Verhandlungen zum Freihandelsabkommen TTIP ad acta zu legen. Der Entscheidung vorausgegangen war die harsche Kritik des neuen US-Präsidenten: Seiner Meinung nach seien Freihandelsabkommen per se ursächlich für die “Vernichtung” von Arbeitsplätzen in der US-Industrie. Trump als Verhandlungspartner bedeutet ein politisches Unterfangen. Weshalb auch die Hoffnung der EU-Kommissarin Cecilia Malmström von Tag zu Tag schwindet, dass die TTIP-Verhandlungen jemals überhaupt wieder aufgenommen werden. Zum vollständigen Beitrag auf Spiegel Online: goo.gl/hSz9jB

Neuigkeiten aus der Produkt-Welt von Apple im März 2017?

Das Software-Unternehmen Apple plant im März 2017 mit neuen Produkten auf den Markt zu gehen. Dies geht aus noch unbestätigten Medienberichten hervor, als deren Quelle Analysten von Barclays Research herangezogen wurden. Für 9,7 und 12,9 Zoll-Geräte solle es lediglich neue Varianten geben. Außerdem soll ein brandneues Modell in der 10,9 Zoll-Variante auf den Markt gebracht werden. Fans wird dies besonders freuen, denn neben technischen Anpassungen zeichnet sich Letzteres durch “interessante Gimmicks” aus. Zum vollständigen Betrag im manager magazin: goo.gl/u7NZmN

Amazon bringt Musik-Streaming-Konkurrenten zum Schwitzen

Der Online-Händler Amazon lehrt Sportify, Apple und Co. das Fürchten. Ab sofort ist sein Musik-Streaming-Dienst in Deutschland und in Österreich verfügbar. Das Programm bietet die Möglichkeit, über 40 Millionen Titel über das Internet zu hören. “Amazon Music Unlimited”, so der Name des Dienstes, stellt neben einem Musikkatalog, personalisierte Radiosender und Hörspiele zur Verfügung. Zum vollständigen Beitrag auf welt.de: goo.gl/h7w5I0

Bild: assetseller