BERLIN (dpa-AFX) – SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil hat die Hartz-IV-Debatte in seiner Partei als rückwärtsgewandt und zu wenig zukunftsorientiert kritisiert. "Die Agenda-2010-Debatte langweilt mich", sagte Klingbeil dem Berliner "Tagesspiegel" (Montag). Heute warteten andere Herausforderungen als 2003, als die Agenda beschlossen wurde: Es gebe viel weniger Arbeitslose als damals, dafür aber die Digitalisierung. "Es hilft niemandem, wenn wir jetzt darüber diskutieren, was 2003 falsch lief", befand Klingbeil. Es sei besser, wenn die SPD "ihre Arbeits- und Sozialpolitik auf neue Herausforderungen" ausrichte. Am Schluss der Debatte Ende 2019 werde "etwas Neues stehen, etwas anderes als Hartz IV"./and/DP/he