MADRID (dpa-AFX) – In Spanien sind die Verbraucherpreise im Oktober etwas schwächer gestiegen. Wie das Statistikamt INE am Montag mitteilte, betrug die nach europäischen Standards berechnete Inflationsrate (HVPI) 1,7 Prozent. Im Vormonat hatte sie bei 1,8 Prozent gelegen. Analysten hatten mit der aktuellen Entwicklung gerechnet. Im Monatsvergleich stiegen die Verbraucherpreise um 0,6 Prozent und damit etwas stärker als erwartet. /bgf/oca