SEOUL (dpa-AFX) – Nordkorea hat bei seinem neuen Waffentest am Donnerstag laut Angaben Südkoreas vermutlich zwei Kurzstreckenraketen abgefeuert. Eine Rakete sei nach dem Start im westlichen Teil des Nachbarlandes etwa 420 Kilometer, die andere 270 Kilometer weit in östlicher Richtung geflogen, teilte der Generalstab der südkoreanischen Streitkräfte mit. Die Raketen seien vor der Ostküste ins Meer gestürzt. Südkoreas Militär hatte zunächst von mindestens einem "Projektil" gesprochen, das in Nordkorea abgefeuert worden sei. Erst am Samstag hatte Nordkorea, das mehrfach Atombomben getestet hat, eigenen Angaben zufolge ein Mehrfach-Raketenwerfersystem und taktische Lenkwaffen getestet./dg/DP/fba