BERLIN (dpa-AFX) – Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) hat sich für eine Verlängerung der Sonderregelung zur Einreise von Saisonarbeitern für die Landwirtschaft ausgesprochen. Er stehe einer Verlängerung "positiv gegenüber", sagte der Minister am Mittwoch in Berlin.

Die Bundesregierung hatte Anfang April wegen drohender Engpässe in der Landwirtschaft trotz der Corona-Beschränkungen an den Grenzen die Einreise von bis zu 80 000 ausländischen Saisonkräften in den Monaten April und Mai erlaubt. Wie es im Juni weitergehen soll, steht noch nicht fest.

Bundesagrarministerin Julia Klöckner (CDU) hatte die Landesbauernverbände Ende April zum strikten Einhalten der Auflagen für Erntehelfer in der Landwirtschaft wegen der Corona-Epidemie gemahnt. Die strengen Regeln zum Infektionsschutz seien zwingend zu befolgen. Klöckner verwies auf Bilder von Saisonarbeitern, die offenkundig nicht die aktuell geltenden Arbeitsschutz- und Hygienestandards einhalten./abc/DP/mis