Oh Wunder, Samsung erwartet Gewinne, Mercedes ist auf Rekordjagd und RWE-Tochter legt ‘ne Flotte Sohle aufs Börsenparkett

Samsung: unerwartete Gewinne

Der Smartphone-Hersteller Samsung zieht eine positivere Bilanz als erwartet. Trotz seines angekratzten Rufes aufgrund explosionsgefährdeter Smartphones liegen die aktuellen Quartalszahlen weit über den Erwartungen. Das Unternehmen geht von einer deutlichen Gewinnsteigerung aus, von einem Umsatz in Höhe von 6,2 Milliarden Euro. Die Ergebnisse kommen überraschend, so ist der Konzern erst Kürzlich durch feuergefährdeter Smartphones in Verruf geraten. Rund 2,5 Millionen Exemplare mussten zurückgezogen und ausgetauscht werden. Weitere Informationen zum Thema auf n-tv.de: goo.gl/aEi6YI   

Mercedes fährt Rekorde ein

Daimler hat in diesem Jahr die Rekordmarke geknackt. Im September verkaufte der Autohersteller so viele Fahrzeuge der Marke Mercedes wie in keinem Monat zuvor. Grund für den Erfolg sind neue Modelle, die frisch auf dem Markt geworfen wurden. Von den Marken Smart und Mercedes brachte das Unternehmen zusammen 225 000 Autos an den Mann, ein Umsatz-Plus von 13,4 Prozent. Davon fallen auf Smart gerade einmal 14.000 Fahrzeuge. Auch die neuen SUV-Modelle erfreuen sich großer Beliebtheit. Weitere Informationen im Manager Magazin: goo.gl/bkY4Wn

RWE-Tochter sprengt das Börsen-Parkett

Die RWE-Tochter innogy hat ihren Börsenstart mehr als gemeistert. Fulminant war der Start, der die Börsianer erst in ungläubiges Staunen, dann in helle Aufregung versetzte. Das Öko-Energie-Unternehmen legte den erfolgreichsten Start seit 16 Jahren hin. Für Oliver Roth, Kapitalmarktstratege der Oddo Seydler Bank, zeigt dies nur eines: “…erneuerbare Energien sind in jedem Fall die Zukunft.”

Für solchen Wirbel sorgte zuletzt Infinion im Jahr 2000. Der maximal angepeilte Bruttoemissionserlös inklusive Mehrzuteilungsoption von fünf Milliarden Euro wurde selbstredend erreicht. Mehr zum Thema auf finanzen.net: goo.gl/hbvtec

Bild: Nebojsa Markovic