MOSKAU (dpa-AFX) – Die russische Regierung hat die USA vor einer Militäraktion in Syrien gewarnt. Ein Einsatz von Gewalt wäre ein grober Verstoß gegen das Völkerrecht, sagte Vizeaußenminister Sergej Rjabkow der Agentur Tass am Freitag in Moskau. "Wir warnen die USA vor unüberlegten Schritten."

Washington dürfe die internationale Gemeinschaft nicht mit verschiedenen Signalen zu einem möglichen Angriff in Syrien in Unruhe versetzen, sagte der Diplomat. "Wir sind der Meinung, dass die USA in dieser Situation eine deutlich konstruktivere Rolle spielen könnten", sagte er der Agentur Interfax zufolge.

US-Präsident Donald Trump hatte am Mittwoch mit einem Angriff auf syrische Stellungen gedroht. Washington macht die syrische Regierung für den Einsatz von Chemiewaffen bei Kämpfen um die Stadt Duma verantwortlich. Damaskus und sein enger Verbündeter Moskau dementieren dies und argumentieren, es gebe keine Beweise.

Rjabkow verwies auf die erwartete Untersuchung des Giftgaseinsatzes durch die Organisation für das Verbot von Chemiewaffen (OPCW). Die USA sollten lieber diese Ermittlungen unterstützen, meinte er./tjk/DP/stw