PARIS (dpa-AFX) – Zehntausende Menschen haben am Donnerstag nach Gewerkschaftsangaben erneut gegen die Arbeitsmarktreform des französischen Präsidenten Emmanuel Macron demonstriert. Das waren allerdings deutlich weniger als Ende September, als nach Angaben der großen Gewerkschaft CGT noch mehrere Hunderttausend Menschen in Frankreich auf die Straße gegangen waren.

Die Verordnungen für die Lockerung des Arbeitsrechts sind bereits in Kraft getreten. Die Regierung will damit Unternehmen mehr Spielraum verschaffen, um neue Mitarbeiter einzustellen. Vor allem kleine Unternehmen können Details der Arbeitsbedingungen leichter direkt mit ihrer Belegschaft aushandeln. Außerdem werden Entschädigungen für unrechtmäßige Kündigungen gedeckelt./cb/DP/he