BERLIN (dpa-AFX) – Der Bundesrechnungshof kritisiert nach einem Zeitungsbericht die neue Steuersubvention für den Mietwohnungsbau. Er moniere die Förderung als "äußerst komplex" und warne vor "hohem Verwaltungsaufwand" und "Mitnahmeeffekten", schreibt die "Bild"-Zeitung (Freitag). Zudem sei die Steuervergünstigung mit den Subventionsregeln der Regierung und möglicherweise auch mit Europarecht "nicht vereinbar", heiße es in einem Bericht des Rechnungshofes für den Bundestag. Ohne wesentliche Nachbesserungen sei es "nicht empfehlenswert, die Gesetzesinitiative weiter zu verfolgen". Die Bundesregierung plant, mit einer befristeten Sonderabschreibung für Investoren den Mietwohnungsbau anzukurbeln./sk/DP/zb