WASHINGTON/PJÖNGJANG (dpa-AFX) – US-Außenminister Mike Pompeo will in Nordkorea den Rahmen für ein bevorstehendes Gipfeltreffen von US-Präsident Donald Trump mit Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un schaffen. "Wir hoffen, dass wir heute einen Rahmen für einen erfolgreichen Gipfel der beiden Präsidenten schaffen können", sagte Pompeo auf dem Flug nach Nordkorea. Er werde mit "höchsten Vertretern" sprechen. Ob er auch Kim Jong Un persönlich treffen werde, konnte Pompeo nicht sagen.

Dort wolle er sich auch für die Freilassung von drei in Nordkorea inhaftierten US-Amerikanern einsetzen. "Ich denke, es wäre eine große Geste, wenn sie sich entschließen würden, das zu tun", sagte Pompeo zur Möglichkeit einer Freilassung. Die Trump-Regierung arbeite seit 17 Monaten darauf hin.

Pompeo machte erneut deutlich, die USA wollten Fehler der Vergangenheit nicht wiederholen. Deshalb würden Sanktionen gegen Nordkorea erst dann gelockert, wenn das Ziel der Denuklearisierung erreicht sei. Die Definition dieses Begriffes, der aus US-Sicht den absoluten Verzicht auf Atomwaffen bedeutet, ist einer der Knackpunkte zwischen beiden Staaten./dm/DP/he