BRÜSSEL (dpa-AFX) – Großbritannien bereitet sich weiterhin auf die Möglichkeit eines ungeregelten Austritts aus der Europäischen Union vor. Ihre Regierung wolle "auf alle Eventualitäten" eingestellt sein, sagte Premierministerin Theresa May beim EU-Gipfel in Brüssel am Freitag. Zugleich machte May deutlich: "Wir arbeiten für eine gute Vereinbarung." Großbritannien wird die EU Ende März 2019 verlassen.

Die Bürgerrechte seien dabei für sie von höchster Priorität, sagte May. Man sei sich mit der EU zudem einig, dass es keine physischen Infrastrukturen an der Grenze zwischen Nordirland und der Republik Irland geben solle. Konkrete finanzielle Zusagen machte May den EU-Partnern auch bei dem Brüsseler Gipfeltreffen nicht. "Wir werden unsere Verpflichtungen einhalten, die wir während unserer EU-Mitgliedschaft eingegangen sind. Wir werden diese Zeile für Zeile durchgehen", erklärte May vor Journalisten lediglich./ff/DP/zb