CANBERRA (dpa-AFX) – In Australien wird das Parlament am 18. Mai neu gewählt. Premierminister Scott Morrison, der die rechtsliberale Minderheitsregierung anführt, kündigte das Datum am Donnerstag an. In Australien sind rund 16 Millionen Menschen stimmberechtigt. Die Stimmabgabe ist obligatorisch. Wer nicht abstimmt, muss eine Geldstrafe zahlen. Im Repräsentantenhaus werden 151 Sitze vergeben, einer mehr als bei der vergangenen Wahl. Die Regierung wird von der Partei gebildet, die eine Mehrheit von mindestens 76 Sitzen zusammenbringen kann.

Der genaue Termin für die Parlamentswahlen hatte bislang noch nicht festgestanden. Die liberal-konservative Partei von Premier Morrison lag in den Umfragen hinter der sozialdemokratischen Opposition zurück. Die liberale-konservative Partei hatte im vergangenen Sommer ihren eigenen Premierminister Malcolm Turnbull gestürzt. Mit dessen Abschied aus dem Parlament verlor das Regierungslager die Mehrheit./sub/DP/he