PARIS (dpa-AFX) – Die französische Nationalversammlung hat die umstrittene Arbeitsmarktreform von Präsident Emmanuel Macron endgültig gebilligt. Das Unterhaus des Parlaments ratifizierte nach Angaben vom Dienstag dazu mit großer Mehrheit Verordnungen, die bereits im September von der Mitte-Regierung in Kraft gesetzt worden waren.

Das Vorhaben ist Macrons erste große Reform und damit eine Feuerprobe für die Fähigkeit des seit einem halben Jahr amtierenden Staatschefs, um sein Wirtschafts- und Sozialprogramm umzusetzen.

Die Regierung erhofft sich, dass Unternehmen bei einem flexibleren Arbeitsrecht eher neue Mitarbeiter einstellen – das Land leidet seit langem unter einer hohen Arbeitslosigkeit.

Nach der Nationalversammlung muss nun noch der Senat als Oberhaus des Parlaments über die Ratifizierung beraten./cb/DP/she