DÜSSELDORF (dpa-AFX) – Die Steuereinnahmen in Nordrhein-Westfalen sind dank der guten Konjunktur und Beschäftigungslage weiter gestiegen. Im September nahm das Land 5,2 Milliarden Euro ein, 3 Prozent mehr als im September 2016. Seit Jahresbeginn legten die Einnahmen in NRW sogar um 7 Prozent auf insgesamt 41,7 Milliarden Euro zu, wie aus einer vom NRW-Finanzministerium im Internet veröffentlichten Übersicht hervorgeht.

Von Januar bis September hat das Land damit rund 2,7 Milliarden Euro mehr von den Steuerzahlern erhalten als im gleichen Zeitraum des vergangenen Jahres. Größter Einnahmeposten ist der Landesanteil an der Lohnsteuer mit bislang 12,8 Milliarden Euro in diesem Jahr.

Finanzminister Lutz Lienenkämper (CDU) hat den Steueranstieg in seinen Planungen bereits berücksichtigt. In dem am Donnerstag verabschiedeten Nachtragshaushalt hat er die Steuereinnahmen für 2017 um 1,2 Milliarden auf insgesamt 56,2 Milliarden Euro erhöht./hff/DP/men