BERLIN (dpa-AFX) – SPD-Chefin Andrea Nahles hat den Rückzug der USA aus dem Atomabkommen mit dem Iran als "Anschlag" auf das Bündnis zwischen den USA und Europa kritisiert. Die Entscheidung sei ein "schwerwiegender Fehler, sagte die Fraktionschefin der Sozialdemokraten im Bundestag am Mittwoch in Berlin. "Und es ist vor allem auch ein großer Anschlag auf das transatlantische Bündnis." Die Europäer müssten jetzt solidarisch zusammenhalten und das Abkommen weiterhin aufrecht erhalten.

Trumps Entscheidung dürfte auch auf deutsche und europäische Unternehmen Auswirkungen haben, die mit dem Iran Geschäfte machten, sagte Nahles. "Und das hat insoweit auch eine direkte Auswirkung auf Deutschland." Sie lobte den Iran, der aus ihrer Sicht "sehr besonnen" reagiert habe. Präsident Hassan Ruhani hatte am Dienstagabend deutlich gemacht, dass Teheran zunächst an der Vereinbarung festhalten wolle.

Nahles kritisierte den neuen US-Botschafter in Deutschland, Richard Grenell, der am Dienstag den Rückzug deutscher Unternehmen aus Geschäften mit dem Iran gefordert hatte. Es sei zwar nicht ihre Aufgabe, Diplomatie zu lehren, sagte die SPD-Vorsitzende. "Aber ein bisschen Nachhilfe scheint er zu gebrauchen."/ted/DP/jha