PARIS (dpa-AFX) – Unmittelbar vor der erwarteten US-Entscheidung zur Zukunft des Atomabkommens mit dem Iran hat Frankreichs Präsident Emmanuel Macron mit seinem Amtskollegen Donald Trump telefoniert. Die beiden Staatschefs hätten am Dienstag über Fragen im Zusammenhang mit Frieden und Stabilität im Mittleren Osten gesprochen, teilte der Élyséepalast mit, ohne weitere Details zu nennen. Das Abkommen mit dem Iran wurde in der knappen Erklärung nicht erwähnt.

Macron hatte den amerikanischen Staatschef mehrfach aufgerufen, nicht aus der Vereinbarung auszusteigen. Trump, der das Abkommen immer wieder scharf angegriffen hatte, wollte seine Entscheidung am Dienstagabend deutscher Zeit bekanntgeben.

Der Iran hat sich 2015 verpflichtet, für mindestens ein Jahrzehnt wesentliche Teile seines Atomprogramms drastisch zu beschränken, um keine Atomwaffen bauen zu können. Im Gegenzug wurden Sanktionen gegen den Iran aufgehoben und eine Normalisierung der Wirtschaftsbeziehungen mit dem Westen in Aussicht gestellt. Die USA hatten ihre Wirtschaftssanktionen gegen den Iran nicht abgeschafft, sondern nur ausgesetzt./sku/DP/tos