BERLIN (dpa-AFX) – Die Länder-Finanzminister wollen an diesem Donnerstag (ca. 11.30 Uhr) über Steuerbetrug im Internet-Handel beraten. Dabei werden sie sich wahrscheinlich darauf verständigen, Betreiber von Online-Marktplätzen stärker in die Pflicht zu nehmen. Plattformen wie Amazon oder Ebay , auf denen kommerzielle und private Anbieter Waren verkaufen können, sollen künftig nur Händler zulassen, die steuerlich registriert sind. Wer nicht registrierte Händler nicht löscht, soll für Umsatzsteuerausfälle in Haftung genommen werden können./hrz/DP/nas