(Klargestellt wird im dritten Absatz, dass in China am Donnerstag nicht gehandelt wurde. Die weiteren Kurse wurden nicht aktualisiert und zeigen den Stand um 7.30 Uhr.)

FRANKFURT (dpa-AFX)
——————————————————————————-
AKTIEN
——————————————————————————-

DEUTSCHLAND: – GEWINNE – Der Erholungstrend seit Mittwochmittag dürfte sich am Donnerstag zunächst fortsetzen: Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex rund zwei Stunden vor der Eröffnung knapp anderthalb Prozent höher auf 12 132 Punkte. Tags zuvor war der Dax angesichts der Verschärfung des Handelskonflikts zwischen China und den USA zunächst um 1,75 Prozent abgesackt, hatte die Verluste aber letztlich stark eingedämmt.

USA: – INS PLUS GEDREHT – Die US-Börsen haben am Mittwoch nach einem tiefroten Handelsstart ins Plus gedreht und fest geschlossen. Am Markt setzte sich die Ansicht durch, dass die US-Regierung unter Präsident Donald Trump einen Großteil der protektionistischen Maßnahmen gegen China womöglich doch nicht umsetzt, weil sonst das Wirtschaftswachstum auf dem Spiel stehen könnte. Auslöser dieser Einschätzung waren beschwichtigende Äußerungen zum Handelskonflikt zwischen den USA und China von Trumps neuem Chef-Wirtschaftsberater Larry Kudlow.

ASIEN: – HOCH – An den Handelsplätzen in Asien ist es am Donnerstag bergauf gegangen. So gewann Japans Leitindex Nikkei 225 im späten Handel knapp 2 Prozent. Auch in Korea, Thailand und Indonesien legten die Märkte zu. In China samt Hongkong wurde nicht gehandelt.

^
DAX 11.957,90 -0,37%
XDAX 12.069,71 0,15%
EuroSTOXX 50 3.340,35 -0,20%
Stoxx50 2.950,10 -0,14%

DJIA 24.264,30 0,96%
S&P 500 2.644,69 1,16%
NASDAQ 100 6.560,06 1,57%

Nikkei 225 21.686,90 1,72% (7:00 Uhr)
°

——————————————————————————-
ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL
——————————————————————————-

RENTEN:

^
Bund-Future Schlusskurs 159,29 0,07%
Bund-Future Settlement 159,47 -0,11%
°