Die Kakao-Preise fallen, Italien scheint zu groß für den Rettungsschirm und Nokia zieht gegen Apple vor Gericht

Weltmarktpreise für Kakao sinken

Nach Meinung von Experten ist bei den Weltmarktpreisen für Kakao für das kommende Jahr mit einer Trendwende zu rechnen. Im Verlauf des gesamten Jahres 2016 hatten Schokoladen-Hersteller mit steigenden Kakao-Preisen zu kämpfen, die durch schlechte Ernteerträge in Westafrika verursacht worden sind. Zu einem weiteren Kostentreiber haben sich auch Nüsse entwickelt. Die Preise dafür werden sich voraussichtlich noch 2017 halten, meint ein Sprecher des weltbekannten Schokoladenhersteller Ritter Sport. Zum vollständigen Beitrag auf n-tv.de: goo.gl/npfg7F

Italien bald nicht mehr Eurozone?

Ist Italien noch zu retten? Diese Frage stellt sich dieser Tage so mancher Finanzexperte. In der Europäischen Union werden Stimmen laut, die den weiteren Verbleib des Landes in der Euro-Gemeinschaft nicht mehr als gesichert bezeichnen. Auch im eigenen Land formiert sich der Widerstand. Über die Hälfte der Italiener hat ihren Unmut kundgetan und deutlich gemacht, dass der Euro-Austritt die bessere Alternative ist. Unsicherheit zermürbt die italienische Gesellschaft. Die Realwirtschaft leidet unter faulen Krediten, Vetternwirtschaft und der Bankenkrise. Zum vollständigen Beitrag auf n-tv.de: goo.gl/BQ3dIb

Patentstreit: Nokia vs. Apple

Zwischen Nokia und Apple ist ein handfester Patentstreit ausgebrochen. Das einst weltweit größte Mobilfunk-Unternehmen Nokia hat seinen Konkurrenten Apple verklagt. Das US-amerikanische Unternehmen soll bis jetzt 32 Patente zu Technologien für Displays und Funktionen verletzt haben. Im Gegenzug lautet der Vorwurf von Seiten Apples, dass sich der finnische Kontrahent mit zwei Patentfirmen verbündet haben soll, um aus Marktteilnehmern “Geld herauszupressen”. Zum vollständigen Beitrag auf spiegel.de: goo.gl/0VWtTr

Bild: Gresei