BRÜSSEL (dpa-AFX) – Gut zwei Wochen vor der Europawahl zieht der scheidende EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker am Dienstag (gegen 12.00 Uhr) eine Bilanz seiner Amtszeit seit 2014. Bei einer Pressekonferenz will der 64-jährige Luxemburger auch Vorschläge machen, was die Europäische Union in den nächsten fünf Jahren anpacken soll. Darüber debattiert am Donnerstag ein EU-Sondergipfel im rumänischen Sibiu.

Am Dienstagabend (20.15 Uhr) präsentieren sich die Spitzenkandidaten für Junckers Nachfolge erstmals einem Millionenpublikum im deutschen Fernsehen: Der CSU-Europapolitiker Manfred Weber, der für die Europäische Volkspartei antritt, und der Sozialdemokrat Frans Timmermans treffen in der ARD-Wahlarena aufeinander.

Vom 23. bis 26. Mai wird ein neues Europaparlament gewählt. Dieses bestätigt den neuen Kommissionschef auf Vorschlag der EU-Staats- und Regierungschefs. Juncker gibt im Herbst den Chefposten der mächtigen Brüsseler Behörde auf, die unter anderem Richtlinien und Verordnungen vorschlagen kann und die Einhaltung von EU-Recht überwacht./vsr/DP/he