TOKIO/SEOUL (dpa-AFX) – Die nordkoreanische Rakete ist nach japanischen Angaben etwa 50 Minuten geflogen und wahrscheinlich in der Wirtschaftszone Japans im Meer gelandet. Das berichtete die japanische Nachrichtenagentur Kyodo am Mittwoch (Ortszeit).

Nach südkoreanischen Angaben flog die Rakete rund 960 Kilometer weit und in einer Höhe von 4500 Kilometern, wie die Nachrichtenagentur Yonhap berichtete. Südkoreas Präsident Moon Jae In rief seinen Sicherheitsrat zu einer Krisensitzung in Seoul zusammen./lw/DP/she