PEKING (dpa-AFX) – China muss nach Einschätzung des Internationalen Währungsfonds (IWF) entschiedener gegen die hohe Verschuldung seiner heimischen Unternehmen vorgehen. Wie die Finanzhüter am Donnerstag in einem neuen Bericht zur Finanzstabilität des Landes warnten, würde der Staat zum Wohle der "sozialen Stabilität" noch immer zulassen, dass unrentable Firmen künstlich mit Krediten am Leben gehalten werden, "statt sie pleite gehen zu lassen". So würden zwar Jobs erhalten und kurzfristig für ein hohes Wachstum gesorgt. Gleichzeitig würde die zunehmende Verschuldung jedoch die Finanzstabilität des Landes gefährden./jpt/DP/stk