FRANKFURT (dpa-AFX) – Im Fahrwasser der schwachen Aktienkurse in New York ist der Dax am Dienstagnachmittag erneut unter Druck geraten. Der Dax gab um 1,12 Prozent auf 12 149,34 Zähler nach und weitete damit die Verluste vom Wochenbeginn aus. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 büßte 1,26 Prozent auf den niedrigsten Stand seit drei Wochen ein.

"Die Stimmung der Investoren bleibt angeschlagen", sagte Analyst Pierre Veyret vom Broker ActiveTrades mit Blick auf die Handelsgespräche zwischen den USA und China. Die nächste Gesprächsrunde werde an den Finanzmärkten mit Spannung beobachtet./bek/he