LONDON (dpa-AFX) – Das Wirtschaftswachstum in Großbritannien hat im Sommer wie erwartet angezogen. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) sei im dritten Quartal um 0,6 Prozent zum Vorquartal gestiegen, teilte das Statistikamt ONS am Freitag in London in einer ersten Schätzung mit. Volkswirte hatten dies im Schnitt erwartet. Es ist das stärkste Quartalswachstum seit fast zwei Jahren. Im zweiten Quartal hatte die Wirtschaftsleistung um 0,4 Prozent zugelegt.

Gestützt wurde das Wirtschaftswachstum vor allem durch den privaten Konsum. Offenbar hat das sonnige Wetter und die Fußballweltmeisterschaft die Haushaltsausgaben stimuliert. Zudem stützte auch der Außenhandel das Wachstum.

Im Vergleich zum Vorjahr wuchs die Wirtschaft im dritten Quartal um 1,5 Prozent. Auch dies war erwartet worden.

Die Daten werden in einer Phase großer Verunsicherung im Vereinigten Königreich veröffentlicht. Ein Austritt aus der Europäischen Union (EU) ohne ein Abkommen kann weiterhin nicht ausgeschlossen werden./jsl/bgf/jha/