LONDON (dpa-AFX) – Die Stimmung im Dienstleistungssektor in Großbritannien hat sich im März deutlich eingetrübt. Der entsprechende Einkaufsmanagerindex fiel um 2,8 Punkte auf 51,7 Punkte, wie das Institut Markit am Donnerstag in London mitteilte. Dies ist der niedrigste Wert seit Juli 2016. Volkswirte hatten lediglich mit einem Rückgang um 0,5 Punkte gerechnet. Markit machte für den Rückgang auch eine gewachsene wirtschaftliche Unsicherheit verantwortlich.

Der Indikator rangiert aber noch über der Marke von 50 Punkten, die wirtschaftliches Wachstum von Schrumpfung trennt.

Der Dienstleistungsbereich ist wegen seiner Größe für die Entwicklung der britischen Wirtschaft von höherer Bedeutung als der Industriesektor. Dort hatte sich die Stimmung im März leicht aufgehellt. Diese Zahlen wurden bereits am Dienstag veröffentlicht./jsl/jkr/das