BERLIN (dpa-AFX) – Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter hat die weitere Zulassung des Unkrautgifts Glyphosat als Entscheidung gegen Artenvielfalt und Gesundheitsschutz kritisiert. "Die CSU hat der EU de facto im Alleingang fünf weitere Jahre giftiges Glyphosat beschert", sagte Hofreiter am Dienstag. Dies sei eine Lobby- Entscheidung für den Hersteller Monsanto.

Agrarminister Christian Schmidt (CSU) habe damit gezeigt: "Er ist kein Volksvertreter, sondern ein Industrievertreter." Als Minister sei Schmidt nicht mehr tragbar. Sein Alleingang sei nicht nur ein Affront gegen Millionen von Menschen, sondern auch gegen Deutschlands wichtigsten EU-Partner Frankreich, sagte Hofreiter./tl/DP/nas