BRÜSSEL (dpa-AFX) – Nach der irischen Notenbankerin Sharon Donnery will auch der Franzose Robert Ophèle Vorsitzender der Bankenaufsicht der Europäischen Zentralbank (EZB) werden. Der bisherige Chef der französischen Finanzmarktaufsicht AFM habe sich um den Posten beworben, bestätigte die AFM am Dienstag einen Bericht der Tageszeitung "Le Figaro".

Frankreichs Finanzminister Bruno Le Maire unterstütze die Kandidatur "voll und ganz", erfuhr das "Handelsblatt" zudem aus dem Umfeld des Ministers. Frankreich beheimatet die größten Banken der Eurozone, daher betrachtet die Regierung in Paris die Führung der Bankenaufsicht als strategisch bedeutsamen Posten.

Derzeit ist er von der Französin Danièle Nouy besetzt. Ihre Amtszeit endet im Dezember. Sharon Donnery geht nach Informationen des "Handelsblatts" aber als Favoritin ins Rennen um das Spitzenamt. Das Europaparlament werde voraussichtlich darauf bestehen, das Amt wieder an eine Frau zu geben, sagten EU-Diplomaten.

Die Bewerbungsfrist für die Nachfolge von Danièle Nouy ging am vergangenen Freitag zu Ende. Die EZB behandelt die Namen der Bewerber vertraulich, sofern die Kandidaten ihre Bewerbung nicht selbst öffentlich verkündet haben./jsl/tos