PARIS (dpa-AFX) – Die Wirtschaft Frankreichs hat in den Sommermonaten an Fahrt aufgenommen. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) sei im dritten Quartal um 0,4 Prozent im Vergleich zum Vorquartal gestiegen, teilte das Statistikamt Insee am Dienstag nach einer ersten Schätzung mit. Damit wurde in den Monaten Juli bis September das stärkste Wachstum der Wirtschaftsleistung im laufenden Jahr erreicht. In den beiden Vorquartalen war die zweitgrößte Volkswirtschaft der Eurozone im Quartalsvergleich nur um jeweils 0,2 Prozent gewachsen.

Analysten hatten für das dritte Quartal allerdings einen noch stärkeren Konjunkturschub erwartet. Sie waren im Mittel von einer Zunahme des Bruttoinlandsprodukts (BIP) von 0,5 Prozent ausgegangen./jkr/fba