BERLIN (dpa-AFX) – FDP-Fraktionsvize Michael Theurer hat Angela Merkel nach ihrem angekündigten Verzicht auf den CDU-Vorsitz auch zum Rücktritt als Kanzlerin aufgefordert. "Für einen wirklichen Neuanfang braucht Deutschland einen Wechsel im Kanzleramt", sagte Theurer der Deutschen Presse-Agentur in Berlin. "Das ist den Menschen doch nicht zu erklären: Frau Merkel ist offenbar als CDU-Vorsitzende nicht mehr gut genug. Aber zur Kanzlerin für 80 Millionen Menschen soll es noch reichen?"

Auch im Kanzleramt brauche es einen Neuanfang, der eine politische Trendwende ermögliche, sagte Theurer. Bereits jetzt hätten sich mehrere geeignete Nachfolger für Merkel an der CDU-Spitze gemeldet. "Die These, Merkel sei alternativlos, ist damit endgültig widerlegt. Die Ära der Alternativlosigkeit ist vorbei."

Merkel hat angekündigt, im Dezember den Parteivorsitz abzugeben und sich 2021 ganz aus der Politik zurückziehen. Bis zum Ende der Wahlperiode will sie aber Kanzlerin bleiben. Ihre Kandidatur für den CDU-Vorsitz hatten Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer und Gesundheitsminister Jens Spahn ankündigt. Nach dpa-Informationen will auch der frühere Unionsfraktions-Vorsitzende Friedrich Merz antreten./hoe/DP/zb