LUXEMBURG (dpa-AFX) – Der Exportüberschuss der Eurozone mit dem Rest der Welt ist im Februar gestiegen. Der Überschuss habe saisonbereinigt bei 21,0 Milliarden Euro gelegen, teilte das Statistikamt Eurostat am Freitag mit. Im Januar war der Überschuss der Exporte über die Importe geringer gewesen und hatte bei revidiert 20,2 (zunächst: 19,9) Milliarden Euro gelegen. Analysten hatten für Februar mit einem Wert in gleicher Höhe gerechnet.

Der gestiegene Überschuss war nicht auf höhere Exporte zurückzuführen, sondern darauf, dass die Importe noch stärker sanken als die Exporte. Laut Eurostat gingen die Ausfuhren im Februar bereinigt um 2,3 Prozent gegenüber dem Vormonat zurück, während die Importe um 3,1 Prozent sanken. Unbereinigt betrug der Handelsüberschuss 18,9 Milliarden Euro./tos/bgf/das