BERLIN (dpa-AFX) – Zahlreiche große Handelsketten von Edeka bis Ikea werben zusammen mit dem Branchenverband HDE bei ihren Mitarbeitern für eine hohe Beteiligung an der Europawahl. "Diese Europawahl ist womöglich die wichtigste seit Bestehen der Europäischen Union", heißt es in dem Wahlaufruf, der der Deutschen Presse-Agentur vorliegt. Es gelte, die EU als Werteunion für Frieden, Freiheit, sozialen Zusammenhalt und Rechtsstaatlichkeit zu bewahren und für die Zukunft zu stärken.

Der Präsident des Handelsverbands Deutschland (HDE), Josef Sanktjohanser, mahnte in einer am Dienstag veröffentlichten Erklärung: "In allen Mitgliedsstaaten gewinnen populistische und antieuropäische Parteien an Einfluss. Uns allen muss klar sein, dass die Zukunft des europäischen Projekts auf dem Spiel steht." Deshalb komme es bei der Europawahl auf jede Stimme an.

An dem Wahlaufruf beteiligen sich neben dem HDE die Handelsketten Edeka, Rewe, Ikea, Galeria Karstadt Kaufhof, Douglas, Butlers, der Zara-Mutterkonzern Inditex , der MediaSaturn-Mutterkonzern Ceconomy und die Handelskooperation Markant.

Es gehe darum, die europäischen Werte von Freiheit und Wohlstand zu verteidigen, heißt es in dem Wahlaufruf: "Nur ein Europa, das stark ist, das bei großen Fragen mit einer Stimme spricht, kann auf Augenhöhe mit den anderen Weltregionen verhandeln. Ein solches Europa nimmt uns nicht unsere nationale Identität, diese wird vielmehr ergänzt und bereichert."/rea/DP/zb