FRANKFURT (dpa-AFX)
——————————————————————————-
AKTIEN
——————————————————————————-

DEUTSCHLAND: – VERUNSICHERUNG – Der Nordkorea-Konflikt verunsichert auch die Anleger am deutschen Aktienmarkt. Der Broker IG taxierte den Dax am Donnerstag rund zwei Stunden vor dem Auftakt auf 13 055 Punkte und damit 0,05 Prozent unter seinem Vortagesschluss. Zur Wochenmitte hatte der Index zunächst deutlich angezogen, war dann aber erneut am Bereich um die 13 200 Punkte abgeprallt. Nachdem der erneute Raketentest Nordkoreas die Anleger zunächst weitgehend kalt gelassen hatte, waren schließlich doch Befürchtungen aufgekommen über eine Eskalation der Lage.

USA: – TECHNOLOGIEAKTIEN RUNTER – Die US-Börsen haben zur Wochenmitte teils deutlich an Schwung verloren. Zwar setzte der Leitindex Dow Jones Industrial seine Siegesserie fort, die Technologie-Indizes an der Nasdaq-Börse ließen hingegen kräftig Federn. Der Nasdaq 100 sackte um 1,73 Prozent auf 6311,38 Zähler ab und der Nasdaq Composite verlor mit 1,27 Prozent auf 6824,34 Punkten ebenfalls klar. Noch am Vortag hatten beide Indizes Rekorde aufgestellt.

ASIEN: – ABWÄRTS – Asiens Aktienmärkte haben am Donnerstag ebenfalls überwiegend nachgegeben. Zum wuchsen die Sorgen über eine Eskalation im Nordkorea-Konflikt. Überdies litten Technologieaktien unter dem Kursrutsch an der US-Techbörse Nasdaq am Vortag. Ein Lichtblick war allerdings der japanische Aktienmarkt, der mehr als ein halbes Prozent zulegte: Die japanische Industrieproduktion hatte dank gut laufender Geschäfte mit dem Ausland weiter deutlich zugelegt. Im Oktober zog der Ausstoß zum zwölften Mal in Folge an, obwohl die Produktion teilweise von Unwettern gestört wurde.

^
DAX 13.061,87 0,02%
XDAX 13.057,44 -0,51%
EuroSTOXX 50 3.589,91 0,18%
Stoxx50 3.177,36 0,05%

DJIA 23.940,68 0,44%
S&P 500 2.626,07 -0,04%
NASDAQ 100 6.311,38 -1,73%

Nikkei 225 22.724,96 0,57% (Schlussstand)
°

——————————————————————————-
ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL
——————————————————————————-

RENTEN: – VERLUSTE – Der Bund-Future dürfte mit leichten Verlusten in den Tag starten und sich dann zwischen 162,05 und 163,30 bewegen, schrieb Dirk Gojny von der National-Bank am Donnerstagmorgen.

^
Bund-Future Schlusskurs 162,61 -0,25%
Bund-Future Settlement 162,48 0,08%
°

DEVISEN: – HÖHER – Der Euro ist am Donnerstag gestiegen. Am Morgen wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,1863 US-Dollar gehandelt und damit etwas höher im Kurs am am Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Mittwochnachmittag auf 1,1827 Dollar festgesetzt.