FRANKFURT (dpa-AFX)
——————————————————————————-
AKTIEN
——————————————————————————-

DEUTSCHLAND: – LEICHT IM PLUS, WARTEN AUF IFO – Der Dax dürfte am Freitag vor der Veröffentlichung des Ifo-Geschäftsklimas zunächst keine großen Sprünge machen. Der Broker IG taxierte den Index am Morgen rund zwei Stunden vor dem Start des Hauptgeschäfts 0,09 Prozent höher auf 13 020 Punkte. Nach der feiertagsbedingten Handelspause an der Wall Street am Donnerstag fehlen größere Impulse. Bereits in Asien fanden die Börsen zum Wochenschluss keine gemeinsame Richtung. In den vergangenen Tagen hatte ein wiedererstarkter Eurokurs die Erholung des Dax im Bereich um die 13 200 Punkte ausgebremst.

Immerhin zeichnet sich nach zwei Verlustwoche in Folge in der nun endenden Woche ein Miniplus ab. Die Bodenbildung sei aber kein Selbstläufer, erklärte Chartexperte Franz-Georg Wenner vom Börsenstatistik-Magazin Index-Radar. Dass im ersten Anlauf der Sprung über den Widerstand nicht gelungen sei, ändere nichts am langfristigen positiven Trend. Kurzfristig Vorsicht wäre geboten, falls der Index unter die Unterstützung um 12 850 Punkte rutscht. Das am Freitagvormittag erwartete Ifo-Geschäftsklima dürfte nach Einschätzung der Volkswirte der NordLB im November zu neuen Höhenflügen ansetzen. Das "kraftvolle Brummen des Konjunkturmotors" sollte auch beim Ifo-Index kaum zu überhören sein

USA: – FEIERTAG – Die US-Börsen waren am Donnerstag wegen eines Feiertags geschlossen.

ASIEN: – GRÖSSTENTEILS IM PLUS – An den asiatischen Aktienmärkten ist am Freitag größtenteils leicht nach oben gegangen. So stieg in Japan der Nikkei 225 nach der feiertagsbedingten Pause am Donnerstag um 0,12 Prozent auf 22 550,85 Punkte. Auf Wochensicht legte der japanische Leitindex damit 0,69 Prozent zu. In China konnten sich die Märkte nach dem deutlichen Rutsch am Vortag stabilisieren. So legte der CSI 300, der die 300 wichtigsten Werte aus Festland-China umfasst, kurz vor Handelsende leicht zu. Über die Woche gesehen zeichnet sich aber ein leichtes Minus ab. Der Index hatte in der vergangenen Woche allerdings auch den höchsten Stand seit 2015 erreicht. Auf Jahressicht liegt der CSI derzeit rund 24 Prozent im Plus. Der Index zog damit stärker an als die ebenfalls deutlich gestiegenen Leitindizes in Deutschland, Japan und den USA.

DAX 13.008,55 -0,05%
XDAX 13.007,43 0,24%
EuroSTOXX 50 3.572,07 0,26%
Stoxx50 3.171,55 -0,01%

DJIA 23.526,18 -0,27% (Mittwoch)
S&P 500 2.597,08 -0,08% (Mittwoch)
NASDAQ 100 6.386,12 0,12% (Mittwoch)

Nikkei 225 22 550,85 0,12%
°

——————————————————————————-
ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL
——————————————————————————-

RENTEN: – AKTUELLE KURSE –

^
Bund-Future Schlusskurs 163,06 -0,04%
Bund-Future Settlement 163,06 0,00%
°