FRANKFURT (dpa-AFX)
——————————————————————————-
AKTIEN
——————————————————————————-

DEUTSCHLAND: – LEICHT IM PLUS – Der Dax dürfte am Dienstag die Rekordjagd an der Wall Street nicht mitmachen. Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex rund zwei Stunden vor dem Handelsstart mit 13 464 Punkten unwesentlich höher als der Vortagesschluss. Damit würde der deutsche Leitindex auf hohem Niveau verharren, nach wie vor in Schlagdistanz zum Rekordhoch von knapp 13 600 Zählern. An den US-Börsen hatten der marktbreite S&P 500 und der technologielastige Nasdaq 100 am Vortag neue Höchststände erreicht. Auch an den fernöstlichen Börsen setzte sich am Dienstag eine freundliche Tendenz durch. Einen Blick wert sein dürften am Mittag und frühen Nachmittag die Quartalsberichte der drei Großbanken JPMorgan , Wells Fargo und Citigroup

USA: – IM PLUS – An der Wall Street ist die Rekordjagd am Montag in eine neue Runde gegangen. Viele wichtige Aktienindizes erreichten im Handelsverlauf nach einem gemächlichen Start Höchststände. Lediglich der US-Leitindex Dow Jones Industrial schaffte keine erneute Bestmarke. Die Anleger sind zuversichtlich mit Blick auf die in dieser Woche anstehende Unterschrift unter das erste Teilabkommen im Handelsstreit zwischen den USA und China. Dies spielte vor allen den konjunktursensiblen Technologieaktien in die Karten. Der Dow legte um 0,29 Prozent auf 28 907,05 Punkte zu. Erst am Freitag hatte das bekannteste Börsenbarometer der Welt erstmals die Marke von 29 000 Punkten übertroffen. Der marktbreite S&P 500 stieg um 0,70 Prozent auf 3288,13 Punkte und schloss damit auf Rekordhoch. Der Nasdaq 100 als technologielastiger Index zog um 1,16 Prozent auf 9070,65 Punkte an.

ASIEN: – UNEINHEITLICH – Die asiatischen Aktienmärkte haben am Dienstag keine einheitliche Richtung gefunden. Während es in Japan, wo am Montag wegen eines Feiertags nicht gehandelt worden war, deutlich nach oben ging, gab es in China und Hongkong leichte Verluste. Der japanische Leitindex Nikkei kletterte bis zum Handelsschluss um 0,73 Prozent auf 24 025,17 Punkte. Der CSI-300-Index mit den 300 wichtigsten Aktien an den chinesischen Festlandbörsen stand kurz vor Handelsende ebenso wie der Hang Seng in Hongkong leicht im Minus

^
DAX 13.451,52 -0,24%
XDAX 13.473,74 0,11%
EuroSTOXX 50 3.779,68 -0,26%
Stoxx50 3.424,64 -0,27%

DJIA 28.907,05 0,29%
S&P 500 3.288,13 0,70%
NASDAQ 100 9.070,65 1,16%

°

——————————————————————————-
ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL
——————————————————————————-

RENTEN:

^
Bund-Future 170,69 -0,10%

°

DEVISEN: