FRANKFURT (dpa-AFX)
——————————————————————————-
AKTIEN
——————————————————————————-

DEUTSCHLAND: – KAUM BEWEGT – Der Dax dürfte am Dienstag kaum verändert starten. Der Broker IG Markets taxierte den deutschen Leitindex rund zweieinhalb Stunden vor Start des Xetra-Handels 6 Punkte tiefer auf 13 052 Punkte. Zu Wochenbeginn war er in der Hoffnung auf die US-Steuerreform um anderthalb Prozent angesprungen. Damit hatte er die am Freitag gefallene Chartunterstützung prompt wieder zurückerobert.

Weiterer Schwung von der Wall Street blieb nun jedoch aus: Dow Jones Industrial und marktbreiten S&P 500 erreichten zwar zunächst weitere Rekordstände, halten konnten sie sie jedoch letztlich nicht. Dies sei auch für europäische Anleger ein Warnsignal, schrieb Marktanalyst Michael Hewson von CMC Markets UK. An der Nasdaq ging es für die Technologiewerte sogar recht deutlich abwärts.

USA: – NACH ABERMALIGEN REKORD NOCH LEICHT IM PLUS – Der Dow Jones Industrial hat am Montag seine anfangs deutlichen Gewinne merklich reduziert. Zunächst hatte die vom US-Senat abgenickte Steuerreform den Leitindex zu einem weiteren Rekord bei 24 534,04 Punkten getrieben, anschließend bröckelten die Kurse bis auf unter 24 300 Punkte ab. Der Schlussstand von 24 290,05 Punkten bedeutet noch ein Plus von 0,24 Prozent.

Der breit gefasste S&P 500 erreichte mit 2665,19 Punkten ebenfalls einen Höchststand, stand zum Handelsende aber 0,11 Prozent im Minus bei 2639,44 Punkten. Für den technologielastigen Nasdaq 100 ging es um 1,17 Prozent nach unten auf 6263,70 Zähler. Damit standen Tech-Werte nach ihrem Ausverkauf Mitte der vergangenen Woche weiter unter Druck.

ASIEN: – UNEINHEITLICH – In Asien haben die Aktienmärkte am Dienstag keine einheitliche Richtung gefunden. Während in Japan der Leitindex Nikkei 225 leicht gefallen ist, ging es an den Märkten in Festlandchina leicht bergauf. Die Ausschläge hielten sich aber überall in Grenzen.

^
DAX 13.058,55 1,53%
XDAX 13.038,45 0,71%
EuroSTOXX 50 3.576,22 1,38%
Stoxx50 3.166,34 0,89%

DJIA 24.290,05 0,24%
S&P 500 2.639,44 -0,11%
NASDAQ 100 6.263,70 -1,17%

Nikkei 225 22.622,38 -0,37%
°

——————————————————————————-
ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL
——————————————————————————-

RENTEN: – KONSOLIDIERUNG DÜRFTE SICH WEITER FORTSETZEN – Am Anleihemarkt dürfte sich die nachlassende Risikoaversion nach Einschätzung der Helaba weiter negativ auswirken.