WIESBADEN (dpa-AFX) – Die deutsche Industrie hat im August deutlich mehr Aufträge erhalten als erwartet. Die Zahl der Ordereingänge sei im Vergleich zum Vormonat um 3,6 Prozent gestiegen, teilte das Statistische Bundesamt am Freitag mit. Analysten hatten dagegen nur einen Anstieg um 0,7 Prozent erwartet.

Im Monat zuvor hatte es noch einen Dämpfer beim Auftragseingang gegeben. Die Zahl der Auftragseingänge war im Juli allerdings nach revidierten Daten nur um 0,4 Prozent im Monatsvergleich gesunken und nicht wie ursprünglich gemeldet um 0,7 Prozent.

Die Inlandsnachfrage nach deutschen Gütern stieg im August um 2,7 Prozent. Noch stärker war die Nachfrage aus dem Ausland. Hier meldete das Bundesamt einen Zuwachs um 4,3 Prozent.

Bei den Herstellern von Vorleistungsgütern lag der Auftragseingang den Angaben zufolge im August um 6,7 Prozent höher als im Vormonat. Bei den Herstellern von Investitionsgütern gab es einen Anstieg von 1,6 Prozent. Im Bereich der Konsumgüter stiegen die Aufträge um 4,8 Prozent./jkr/oca/men