BERLIN (dpa-AFX) – Die deutsche Wirtschaft rüstet sich angesichts ungewisser Brexit-Verhandlungen für mögliche Verwerfungen. "Deutsche Unternehmen müssen Vorsorge für den Ernstfall eines sehr harten Ausscheidens treffen, alles andere wäre naiv", sagte der Hauptgeschäftsführer des Industrieverbandes BDI, Joachim Lang, am Donnerstag in Berlin. "Die Wirtschaft bereitet sich auf alle Szenarien vor."

Der BDI hatte schon mehrfach vor Problemen gewarnt. Man schaue mit Sorge auf den Fortgang der Austrittsverhandlungen, hieß es jetzt. Der Parteitag der britischen Konservativen habe gezeigt, wie zerstritten die Partei sei. Die Brexit-Strategie sei völlig offen. Das mache die weiteren Verhandlungen schwierig. Der Brexit werfe eine unüberschaubare Zahl rechtlicher, wirtschaftspolitischer und betriebswirtschaftlicher Fragestellungen auf, sagte Lang./sl/DP/men