WIESBADEN (dpa-AFX) – In der deutschen Industrie ist der Auftragseingang im Februar lediglich leicht gestiegen. Es habe im Vergleich zum Vormonat einen Zuwachs um 0,3 Prozent gegeben, teilte das Statistische Bundesamt am Donnerstag mit. Im Januar war der Auftragseingang noch um revidiert 3,5 Prozent (zuvor 3,9 Prozent) gesunken und damit so stark wie seit einem Jahr nicht mehr.

Analysten hatten allerdings im Februar einen deutlich stärkeren Zuwachs beim Auftragseingangs erwartet. Sie waren von einem Anstieg um 1,5 Prozent ausgegangen.

Im Vergleich zum Vorjahresmonat meldete das Bundesamt einen Zuwachs beim Auftragseingang um 3,5 Prozent. Auch in dieser Abgrenzung wurde die Erwartung von plus 6,5 Prozent deutlich verfehlt.

Die Bundesregierung sieht wegen des vergleichsweise schwachen Auftragseingangs kein Problem. "Trotz des verhaltenen Starts in das laufende Jahr dürften die Auftragseingänge aufwärtsgerichtet bleiben", kommentierte das Bundeswirtschaftsministerium. Die Weltkonjunktur befindet sich weiterhin im Aufschwung. Die Nachfrage nach deutschen Industriegütern dürfte daher hoch bleiben./jkr/das