FRANKFURT (dpa-AFX) – Nach der jüngsten Kursrally im Dax erwartet die UBS einen "Schlagabtausch zwischen Bullen und Bären". Nach der Eskalation im Handelsstreit zwischen den USA und China haben die Verkäufer am Montagmorgen zunächst die Oberhand: Der X-Dax rutscht um 2 Prozent auf 12 170 Punkte ab.

"Sollte die Verkäuferseite diesen Ringkampf für sich entscheiden, wäre eine mehrwöchige Korrektur die Folge", erklären die UBS-Charttechniker in ihrem Tageskommentar. Unter 12 200 Punkten droht demnach ein Rückfall auf 12 104 und 12 029 Punkte. Sollte hier keine Erholung gelingen, liegen weitere Rückschlagziele bei 11 865 und 11 726 Punkten./ag/mis