FRANKFURT (dpa-AFX) – Auch am letzten Handelstag der Woche sind vom Dax keine großen Sprünge zu erwarten. Der Leitindex, der am Vortag auf der Stelle getreten war, wird am Freitagmorgen rund zwei Stunden vor Handelsbeginn vom Broker IG wenige Punkte niedriger taxiert auf 12 338 Zähler. Von den fernöstlichen Börsen gab es wie schon am Donnerstag keine klare Trendvorgabe.

An der Wall Street hatte der Dow am Donnerstag den zweiten Tag in Folge nachgegeben. Am Nachmittag wird mit dem offiziellen Arbeitsmarktbericht für den April das konjunkturelle Highlight dieser Woche veröffentlicht. "Alles andere als eine weitere deutliche Zunahme der Beschäftigung wäre eine herbe Enttäuschung", sagte Analyst Thomas Altmann vom Vermögensverwalter QC Partners.

Der Fokus dürfte allerdings auf den Löhnen und Gehältern liegen, so Altmann, denn ein Anstieg dieser könne Sorgen um die Inflation schüren und mithin die US-Notenbank Fed zum Handeln zwingen. Zinserhöhungen würden im Fall eines beschleunigten Lohnanstiegs wahrscheinlicher./bek/zb