FRANKFURT (dpa-AFX) – Gute Vorgaben der Börsen aus Übersee liefern dem deutschen Aktienmarkt am Mittwoch Rückendwind. Der Broker IG taxierte den Dax rund zwei Stunden vor dem Auftakt auf 13 119 Punkte und damit 0,46 Prozent über seinem Vortagesschluss.

Die Wall Street ließ sich bei ihrer Rekordjagd auch von einem erneuten nordkoreanischen Raketentest nicht aufhalten. Für gute Laune sorgten Fortschritte bei der von US-Präsident Donald Trump geplanten Steuerreform. Die Börsen Asiens fanden mit Kursgewinnen in Japan und einigen Verlusten in China zwar keine gemeinsame Richtung, doch hielt sich das Minus in Grenzen.

Beim Dax behalten die Anleger den Bereich um die 13 200 Punkte im Blick. Hier war der Index jüngst bei Erholungsversuchen abgeprallt. Auf der Konjunkturseite stehen Stimmungsdaten aus Wirtschaft der Eurozone, deutsche Verbraucherpreise sowie Immobilienmarktdaten aus den USA auf der Agenda. Am Abend folgt dann noch der Konjunkturbericht der US-Notenbank Fed./mis/das