FRANKFURT (dpa-AFX) – Der Dax kann sich weiter nicht von der Marke von 13 000 Punkten lösen: Der Broker IG Markets indizierte den deutschen Leitindex am Dienstag rund zwei Stunden vor Handelsbeginn kaum verändert auf 12 988 Punkte. In der Vorwoche war es dem Dax mit einem Rekordhoch von 13 094 Punkten nur kurz gelungen, sich deutlicher von der runden Schwelle abzusetzen.

Von der Wall Street fehlt trotz weiterer Rekordhochs in Dow Jones Industrial und S&P 500 frischer Schwung. Nach dem europäischen Handelsende kam es nämlich zu Gewinnmitnahmen und einem Rutsch ins Minus. Ungebrochen bleibt dagegen die Rally in Japan: Hier dürfte der Nikkei 225 seine Gewinnserie auf 16 Tage ausbauen.

Im Zuge der Berichtssaison steht am Dienstag BASF im Fokus. Die Ludwigshafener haben im dritten Quartal mehr verdient und bestätigten ihren Ausblick. Einem Börsianer zufolge könnte letzteres leicht enttäuschen – einige Spieler am Markt hätten auf eine Erhöhung gesetzt./ag/das