FRANKFURT (dpa-AFX) – Zum Start in den Feiertagshandel zeichnen sich am Donnerstag für den Dax leichte Gewinne ab: Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex am Fronleichnamsmorgen 0,16 Prozent höher auf 12 804 Punkte. Damit dürfte sich die Stabilisierung von seinem Kursrutsch im Zuge der Italien-Krise fortsetzen.

Die Wall Street machte am Vorabend bereits die kompletten Verluste vom Dienstag wett. Für gewissen Optimismus sorgen in Italien Versuche, eine Neuwahl doch noch abzuwenden. Der Chef der populistischen Fünf-Sterne-Bewegung schlug am Mittwoch vor, eine Person "mit gleichem Format" wie den vom Staatspräsidenten abgelehnten Paolo Savona für das Finanzministerium zu finden und den Ökonomen auf einen anderen Posten zu setzen. Offen ist, ob sich die Lega als möglicher Koalitionspartner darauf einlässt.

Für Beruhigung hatte tags zuvor gesorgt, dass neue Staatsanleihen in Italien auf hohe Nachfrage gestoßen waren – wenn auch zu viel höheren Zinsen. Zudem floss wieder Geld aus den zuletzt stark gesuchten Fluchtwährungen Yen und Schweizer Franken in den Euro zurück./ag/jha/