FRANKFURT (dpa-AFX) – Der Dax ist am Freitag nach freundlichem Start klar ins Minus abgetaucht. Zuletzt fiel der Leitindex um etwa 1 Prozent auf 12 896,67 Punkte, womit er erstmals seit gut 2 Wochen wieder unter der Marke von 12 900 Zählern stand. Der Dax konnte damit nicht der guten Entwicklung an der Wall Street vom Vorabend folgen. Ein Händler sprach davon, dass Anleger hierzulande derzeit keine Risiken eingingen. Die Märkte in Europa leiden schon länger unter dem starken Euro und der politischen Unsicherheit über eine neue Regierung in Deutschland.

Als Belastung wurde am Morgen auch darauf verwiesen, dass der US-Senat in der Nacht zum Freitag überraschend seine Abstimmung über die Steuerreform von US-Präsident Donald Trump verschoben hat. Dies habe die Hoffnung auf ein baldiges Durchwinken wieder eingetrübt. Diese hatte am Vorabend in New York dafür gesorgt, dass der US-Leitindex Dow Jones Industrial die nächste runde Marke von 24 000 Punkten hinter sich gelassen hatte. Vermutet wird, dass die Republikaner weiterhin größere Schwierigkeiten haben, das Gesetz abstimmungsreif und mehrheitsfähig zu bekommen./tih/das