FRANKFURT (dpa-AFX) – Die Anleger am deutschen Aktienmarkt warten weiter auf einen Richtungsentscheid. Nach dem kleineren Rückschlag zum Wochenstart wurde der Dax am Dienstagmorgen rund zwei Stunden vor dem Auftakt vom Broker IG auf 13 013 Punkte taxiert und damit 0,10 Prozent über seinem Vortagesschluss.

Zuletzt hatte der Dax mit der Marke von 13 000 Punkten gerungen, nachdem er von seinem Anfang Oktober erreichten Rekordhoch bei 13 525 Punkten zurückgefallen war. Belastet hatte dabei der stärkere Euro. Gleichzeitig hatte die politische Unsicherheit in Deutschland angesichts der anstehenden Gespräche von CDU/CSU und SPD über eine Regierungsbildung nachgelassen, was bei Anlegern positiv ankam.

Wohin die Reise für den deutschen Leitindex kurzfristig geht, scheint offen. Die kurzfristige Entwicklung wird von Käufen um 12 900 Zähler geprägt, die aktuell stabilisieren, wie Chartexperte Franz-Georg Wenner vom Börsenstatistik-Magazin Index-Radar erklärte. Solange die Nachfrage auf diesem Niveau anhalte, könnte der Dax wieder Anlauf auf 13 250 Punkte nehmen, wo dann zunächst ein Widerstand warte./mis/das